Wichtig zu wissen:

Grundsätzlich entsorgen wir alles für Sie. Weil auch wir uns an ökologische Richtlinien und Vorgaben orientieren, wird es für Sie am kostengünstigsten, wenn Sie das trennen, was Sie entsorgen wollen.



Abfall/Sperrgut: Alle beweglichen Sachen, die für ihren Besitzer den Nutzen verloren haben und die er entsorgen will, gelten als Abfall. Als Sperrgut bezeichnet man feste Abfälle, die wegen ihrer Sperrigkeit nicht in die im Entsorgungsgebiet vorgeschriebenen Behälter passt.



Bauschutt: Dazu zählen mineralische Stoffe aus Bautätigkeiten, wie Steine, Mauerwerk, Beton, Plättli, Ziegel und Mörtel.



Aushub: Als Aushub bezeichnet man Erdreich, das bei Bauvorhaben durch das Ausheben der Baugrube entsteht.



Brennbare Abfallstoffe: Umweltgerechte Entsorgung und professionelles Recycling im Recycling Center:

 

Wertstoffe: Glas, Papier, Karton, Kabel, Schrott, Altmetalle, Aluminium, Weissblech

Kunststoffe: EPS (Polystyrol), PET, ABS, PE, PU und andere Kunststoffabfälle

Mehrkostenpflichtige Sonderabfälle: Batterien, Akkus, Leuchtstoffröhren, Öle, Fette, Chemikalien, Lösungsmittel, Gifte, Autoreifen, Benzin usw. (Farben gehören nicht in die Mulden!)

Deklarationspflichtige Bauabfälle: asbesthaltige Abfälle, Abfälle mit problematischen chemischen Stoffen